BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis sucht Infos zu Josef Heinen aus Ahrweiler

Jüdische Familie während NS-Zeit versteckt und versorgt

Wer kann ein Foto von Josef Heinen aus Ahrweiler sowie Informationen zu dessen Biographie liefern? Die Kreisverwaltung sucht Informationen über diesen Mann, der während der Zeit des Nationalsozialismus eine jüdische Familie in seinem Wochenendhaus in der Eifel versteckte, mit Proviant versorgte und sie so vor der Deportation bewahrte. 1969 wurde ihm dafür von der Jerusalemer Gedenkstätte Yad Vashem der Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern" verliehen. Außerdem erhielt er den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

Die Dauerausstellung "Die Zeit des Nationalsozialismus im heutigen Rheinland-Pfalz" in der KZ-Gedenkstätte Osthofen soll Heinen wegen seiner Hilfe für verfolgte Juden würdigen. Dafür werden Fotos und Dokumente gesucht, um dem mutigen Helfer „ein Gesicht zu geben“. Infos gehen an: Kreisverwaltung Ahrweiler, Kreisarchivar Leonhard Janta, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-206, Fax 975-537, E-Mail Leonhard.Janta@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.11.2003

<< zurück