BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Arp-Museum mit vielen Details im AW-Internet

Interesse am Arp-Museum? Wer die Internet-Seiten der Kreisverwaltung Ahrweiler (www.kreis.aw-online.de) anklickt, kann sich jetzt umfassend informieren und sich Details der Neubaupläne ansehen. Die Startseite des Kreishauses zeigt einen großformatigen und optisch wechselnden Link auf das Arp-Museum Bahnhof Rolandseck. Präsentiert werden Texte, Fotos und Zeichnungen unter anderem vom Neubau-Modell des amerikanischen Star-Architekten Richard Meier.

Dem Großprojekt und seiner internationalen Ausstrahlung komme eine ähnliche Bedeutung zu wie seinerzeit dem Bau des Nürburgrings, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Mit dem Museum für zwei der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts, Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp, werde eines der letzten großen Projekte, die aus dem Bonn/Berlin-Ausgleich finanziert werden, „endlich Realität“. In der Tourismusregion Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler, die jährlich mehr als 20 Millionen Besucher zu verzeichnen habe, entstehe „ein Kultur-Highlight und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor“, so Pföhler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.11.2003

<< zurück