BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

GTZ berät international tätige Firmen

Firmen im Kreis Ahrweiler, die an Projekten der Entwicklungshilfe arbeiten, verfügen mit der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) jetzt über eine neue Anlaufstelle in Bonn. Darauf macht Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Betriebe aufmerksam.

Unternehmen mit Projektideen, die mit den entwicklungspolitischen Grundsätzen der Bundesregierung in Einklang stehen, erhalten bei der GTZ Hintergrundinformationen und finden Kontakte zu Gesprächspartnern im In- und Ausland. Quartier bezogen hat die GTZ im Center for international Cooperation (CIC) in Bonn.

Die GTZ ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen für internationale Zusammenarbeit. Einen Schwerpunkt bilden so genannte Public Private Partnerships. Denn private Unternehmen spielen für die Entwicklung von Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Osteuropa eine immer wichtigere Rolle. Sie schaffen Arbeitsplätze und Einkommensquellen, bilden Personal vor Ort aus, transferieren Know-how und Technologie. Bevorzugt werden Projekte, mit deren Hilfe ökologische und soziale Standards eingeführt werden. – Info: GTZ-Büro Bonn, Karin Foljanty, Tulpenfeld 7, Zimmer 119, 55113 Bonn, Ruf 0228/911740, Fax 0228/9117420, E-Mail: Karin.Foljanty@gtz.de, www.gtz.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.12.2003

<< zurück