BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Podiumsdiskussion hat „Kunst im öffentlichen Raum“ zum Thema

„Kunst im öffentlichen Raum“ – so lautet das Thema einer Podiumsdiskussion, die am Donnerstag, 15. Januar, 20 Uhr, in der Ehemaligen Synagoge in Ahrweiler, Altenbaustraße 12 a (gegenüber dem Museum der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler) stattfindet. Darauf weisen die Kreisverwaltung Ahrweiler sowie das Museum der Stadt als Veranstalter jetzt hin.

Das Podium ist mit namhaften Experten besetzt: Dr. Angelika Schyma vom Rheinischen Amt für Denkmalpflege und Landschaftsverband Rheinland, Direktor des Arp-Museums Bahnhof Rolandseck Prof. Dr. Raimund Stecker, Prof. Dr. Dieter Ronte vom Kunstmuseum Bonn, Rainer Lehmann vom Archiv Bernhard Müller-Feyen und Dr. Ariane Fellbach-Stein, Referentin für Bildende Kunst und Staatliche Museen des Landes Rheinland-Pfalz. Die Moderation übernimmt SWR-Lokalredakteur Heinrich Schöneseifen. Der Eintritt ist frei.

Ein besonderer Hinweis für alle Kunstinteressierten: Die Ausstellung „Bernhard Müller-Feyen: Archetypen – Ein Formenkanon strahlt nach Ground Zero“ ist noch bis zum 15. Januar 2004 im Museum der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler zu sehen. Das Museum ist mittwochs bis sonntags von 13 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet. Ausnahme: An Heiligabend, am 1. Weihnachtstag, an Neujahr sowie am 2. Januar sind die Museumstüren geschlossen; am 2. Weihnachtstag kann die Ausstellung von 13 bis 16 Uhr und an Silvester von 10 bis 15 Uhr besucht werden.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.12.2003

<< zurück