BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreishaushalt sieht Mittel für Naturschutz-Jugendherberge Altenahr vor

Erste Kreisbeigeordnete Ingrid Näkel-Surges: „Kreis steht zu seiner Verantwortung“

Ein bedeutendes Beispiel für die Verbindung von Tourismus und Naturschutz – so lässt sich die Naturschutz-Jugendherberge Altenahr mit wenigen Worten beschreiben. Deshalb hat der Kreis Ahrweiler im Investitionsprogramm für die Jahre 2005 und 2006 Mittel in Höhe von insgesamt 250.000 Euro vorgesehen. Die Gelder sind gedacht als Zuschuss für dringend erforderliche Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten, vor allem im Sanitärbereich des Hauses. Dies teilte die Erste Kreisbeigeordnete Ingrid Näkel-Surges dem Vorstandsvorsitzenden des Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. des Deutschen Jugendherbergsverbandes, Jacob Geditz, jetzt mit.

„Die Naturschutz-Jugendherberge Altenahr ist ein wichtiger Baustein für den Fremdenverkehr in unserer Region. Mit 14.000 Übernachtungen kann die Herberge allein zehn Prozent aller Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben in der Verbandsgemeinde Altenahr im Jahr 2002 vorweisen. Gerade für Kinder, Jugendliche und Familien stellt sie eine attraktive und günstige Übernachtungsmöglichkeit in unvergleichlicher Lage dar. Deshalb wird der Kreis zu seiner Verantwortung stehen und seinen Teil zu den notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen leisten“, unterstrich Näkel-Surges die Bedeutung des Hauses für den AW-Kreis.

Mit den Baumaßnahmen soll Ende 2005 begonnen werden. Die Umsetzung soll im Wesentlichen ab 2006 erfolgen. Bereits im Jahr 1977 hatte sich der Kreis mit einem Zuschuss von 12.500 DM an den damals notwendigen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen beteiligt.

Die Jugendherberge feierte in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen und gehört damit zu den ältesten Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz. Sie verfügt über 98 Betten. Aufgrund ihrer Lage im Naturschutzgebiet Langfigtal gilt sie als idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und als markante Veranstaltungsstätte für Tages-, Wochen- und Wochenendseminare.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 09.01.2004

<< zurück