BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Historisches Holzwappen des Kreises fand neues Zuhause

Aus dem Landratsamt in Ahrweiler über die Landesregierung in Mainz zu den Landwirten nach Koblenz: Das alte Holzwappen des Kreises Ahrweiler hat eine neue und dauerhafte Bleibe gefunden. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte das historische Emblem des AW-Kreises jetzt an die Spitzenvertreter des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau.

Wie es dazu kam? Das holzgeschnitzte Symbol mit den geschichtlichen Zugehörigkeiten des AW-Landes – Kurkölner Kreuz, Adler der Grafen von Are, Jülicher Löwe und Preußische Rheinprovinz – hing von 1978 bis 2003 gemeinsam mit den Wahrzeichen der anderen Landkreise im großen Wappensaal des Mainzer Landtags. Nachdem dieser Saal renoviert und die Wappen in einer Glaskonstruktion neu gestaltet wurden, trat das alte Ahrweiler Holzwappen zunächst die Heimreise an.

Als jetzt der Bauern- und Winzerverband sein neues, zentrales Verwaltungsgebäude in Koblenz bezog, schenkten die Landräte „ihre“ Holzwappen für den dortigen Festsaal. Die Spitzen der Landwirte und Winzer nahmen das wertvolle Geschenk aus dem Kreis Ahrweiler gerne
entgegen: Hauptgeschäftsführer Dr. Josef Derstappen (v.l.), Landrat Dr. Pföhler, Vizepräsident Heribert Metternich und Ehrenpräsident Günther Schartz.

Hinweis an die Medien: Die Bildunterzeile zum FOTO ergibt sich aus dem letzten Satz.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.01.2004

<< zurück