BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Hotelierfamilie erweitert Rodderhof für 750.000 Euro

Landrat: Betriebe sollen Baugenehmigungs-Management nutzen

Das Hotel Rodderhof in Ahrweiler wird für 750.000 Euro modernisiert und erweitert. Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat der Familie Hempen, die das Hotel betreibt, jetzt die Baugenehmigung ausgehändigt. Die Bauarbeiten beginnen in diesen Tagen.

Mit seinem persönlichen Besuch in der Ahrweiler Oberhut wollte Pföhler „ein Zeichen setzen“. Es zeuge von „unternehmerischem Mut und einem hohen Maß an Vertrauen in den Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler“, wenn eine Hotelierfamilie ein solches Projekt angehe, betonte der Landrat gegenüber dem Ehepaar Dirk und Gabriele Hempen sowie deren Sohn Daniel. Der Fremdenverkehr sei ein wichtiges Standbein für die Gesamtwirtschaft und das Arbeitsplatzangebot im AW-Kreis.

Die Kreisverwaltung hat das Verfahren durch das Baugenehmigungs-Management begleitet und forciert. Dabei handelt es sich um ein Instrument der Kreis-Wirtschaftsförderer, mit dem Firmen vor allem bei Investitionen einen einzigen Ansprechpartner durch den Gesetzes-Dschungel finden und der für sie das Genehmigungsverfahren koordiniert.

In diesem Zusammenhang appellierte Dr. Pföhler an weitere Betriebe, diesen Service noch stärker zu nutzen. Derzeit betreue die Wirtschaftsförderung 38 solcher Genehmigungsverfahren einschließlich Voranfragen; das jeweilige Investitionsvolumen liege zwischen 180.000 und 7,5 Millionen Euro.

Die Kreisverwaltung hat das Bauvorhaben Rodderhof einschließlich aller Einzelprüfungen und externer Stellungnahmen innerhalb von sechs Wochen genehmigt. Die Familie Hempen plant den Komplettabriss eines großen Nachbargebäudes, einen Neubau mit modernsten Tagungsräumen sowie eine Hotelerweiterung von bisher 49 auf dann 57 Zimmer. Dirk Hempen richtete einen ausdrücklichen Dank an die Nachbarschaft, die der Baumaßnahme zugestimmt habe.

Auch der erweiterte Rodderhof integriert sich architektonisch in die historische Innenstadt. Das Anwesen liegt in der mittelalterlichen Altstadt und wird von der vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben. Der gesamte Gebäudekomplex steht unter Denkmalschutz. Die Familie betreibt das Hotel und Restaurant seit zehn Jahren und beschäftigt derzeit 16 feste sowie weitere saisonale Arbeitskräfte.

Bildunterzeile zum FOTO:
Die Baugenehmigung zur Erweiterung des Rodderhofes überreichte Landrat Dr. Jürgen Pföhler (v.l.) an Gabriele, Dirk und Sohn Daniel Hempen. [Foto innen]
[zweites Foto (außen) als Alternative]


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.02.2004

<< zurück