BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Grünes Licht für neuen BBS-Bildungsgang zum Altenpflegehelfer

Mündliche Zusage aus Mainz – Start zum Schuljahr 2004/2005 im Herbst

Dem neuen Bildungsgang zum Beruf des Altenpflegehelfers an der Berufsbildenden Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler (BBS) steht nichts mehr im Wege. Das Mainzer Bildungsministerium hat mündlich mitgeteilt, dass es diesen Schulzweig genehmigen wird. Damit könne dieser zusätzliche Bildungsgang zum Schuljahr 2004/2005, also ab kommendem Herbst, starten, freuten sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Schulleiter Hans-Werner Rieck.

Der BBS liegen nach den Worten Riecks bereits mehrere entsprechende Anfragen von Schülern vor. Langfristig geplant sei die Einrichtung von 18 bis 25 Ausbildungsplätzen, so Rieck. Landrat Pföhler erklärte, die Altenpflegeeinrichtungen im Kreis Ahrweiler befürworteten den neuen Bildungsgang. Außerdem habe der Kreistag jüngst sein Benehmen hergestellt; der Kreis ist Schulträger der BBS.

Ab dem Schuljahr 2004/2005 ist eine abgeschlossene Ausbildung zum Altenpflegehelfer oder zur Altenpflegehelferin eine Voraussetzung für Hauptschüler, um für die Altenpfleger-Ausbildung zugelassen zu werden. Der Altenpfleger-Bildungsgang existiert bereits an der BBS. Der neue Schulzweig zum Altenpflegehelfer eröffnet weiteren Schülerkreisen berufliche Perspektiven, beispielsweise Schüler des auslaufenden Bildungsgangs Kinderpflege.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.03.2004

<< zurück