BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

PJG-Erweiterungsbau wird zur Jahresmitte fertig

Möbel, Pflaster und Pflanzen für weitere 95.000 Euro

Die Bauarbeiten zur Erweiterung des Peter-Joerres-Gymnasiums gehen dem Ende entgegen. Der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat grünes Licht für ein Auftragspaket im Wert von 95.000 Euro gegeben.

Dabei handelt es sich um fünf Einzelgewerke: Verputz- und Wärmedämmarbeiten, Malerarbeiten, den Kauf von Möbeln, die abschließende Gebäudereinigung sowie die Gestaltung der Außenanlagen mit Steinpflaster und Pflanzen. Seit Mai 2003 baut der Kreis als Träger des PJG für zwei Millionen Euro sechs neue Klassenräume und zwei neue Musikräume. „Die Bauarbeiten sind wie geplant bis Mitte 2004 abgeschlossen“, kündigte Pföhler an.

Mit rund 960 Schülern handelt es sich beim PJG um das größte Gymnasium im Kreis Ahrweiler. Ein massiver Anstieg der Schülerzahlen machte auch an dieser Schule eine Erweiterung erforderlich. Für das jetzt vierzügige Gymnasium mussten zusätzliche Klassenräume her. Die Erweiterung, die sich am Baustil des Hauptgebäudes orientiert, schafft großzügige und natürlich belichtete Klassen- und Fachräume.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.03.2004

<< zurück