BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Beach-Volleyball-Anlage wird am PJG gebaut

Drei Partner, viele Gewinner – Landrat Pföhler und Club-Vorsitzender Budts unterzeichnen Vertrag – 30 mal 26 Meter Fläche

Eine neue Anlage für Beach-Volleyball mit zwei Sandspielfeldern entsteht in Kürze auf dem Gelände des Peter-Joerres-Gymnasiums in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Landrat Dr. Jürgen Pföhler und der Vorsitzende des Volleyball-Clubs Ahrweiler e.V., Louis Budts aus Niederzissen, haben den entsprechenden Nutzungsvertrag unterzeichnet.

„Wir haben eine optimale Lösung gefunden, die jedem nutzt: unserer Schule, dem Verein, dem Kreis und vor allem natürlich den Sportlern“, freute sich Pföhler. PJG-Schulleiter Helmut Rausch wurde vom Landrat besonders hervorgehoben. Dieser habe sich vehement für die neue Sportmöglichkeit eingesetzt und die verschiedenen Anliegen unter einen Hut gebracht.

In der Tat stellt die Sand-Volleyball-Anlage einen Volltreffer dar, der mehrere Wünsche wahr werden lässt: Das PJG erhält auf dem Schulgelände eine Außensportanlage. Der Volleyball-Club Ahrweiler freut sich nach langem Suchen auf ein geeignetes Gelände für die Sandvolleyballer. Der Kreis Ahrweiler als Schulträger des PJG stellt dem Verein die Freifläche zur Verfügung.

Verein und Schule werden die Anlage gemeinsam nutzen. Ein Interessenkonflikt ist ausgeschlossen, weil der Volleyball-Club die Anlage außerhalb der Schulzeiten nutzt. Der Verein greift auf die Infrastruktur der Schule zu und nutzt Parkplätze sowie Toiletten-, Dusch- und Umkleideräume. Der Kreis und sein PJG profitieren von der kostenfreien Bereitstellung der neuen Sportanlage. Der Volleyball-Club und der Förderverein des PJG bringen die Baukosten von rund 21.000 Euro gemeinsam auf.

Die Anlage misst 30 mal 26 Meter einschließlich der Auslaufzonen. Sie entsteht an der Westseite des PJG nahe der nach Königsfeld führenden Umgehungsstraße. Nach den Worten seines Vorsitzenden Budts will der Verein mit dem Bau in den nächsten Wochen beginnen. „Wir freuen uns riesig auf die Spielfelder und erwarten eine große Resonanz“, erklärte Budts.

Der Volleyball-Club zählt rund 700 Mitglieder, Tendenz steigend. Die Beachvolleyballer kommen aus den verschiedenen Jugend-, Frauen-, Männer- und Mixed-Mannschaften. Sandvolleyball wird zwei gegen zwei gespielt, bei Jungendlichen und Kindern auch drei gegen drei oder vier gegen vier.

Infos zur Sportförderung bieten die Internet-Seiten des Kreises unter www.kreis.aw-online.de ( „Bürger-Info“ anklicken, dann „Förderung für Vereine/Ehrenamt/Sport“ sowie „Vereinsdatenbank“); Vollball-Club: www.vc-ahrweiler.de.

Bildunterzeile zum FOTO:
An Ort und Stelle den Vertrag unterzeichnet: Volleyballclub-Vorsitzender Louis Budts (vorne v.l.), Landrat Dr. Jürgen Pföhler und PJG-Schulleiter Helmut Rausch mit Schülern des PJG.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.04.2004

<< zurück