BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Berufsschule wird erweitert

Baubeginn im Juni – Zehn neue Räume für 2,3 Millionen Euro

Auch die Berufsbildende Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler wird erweitert. Die BBS erhält einen neuen Anbau mit sieben Klassenräumen und drei EDV-Laboren. Der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler unter dem Vorsitz von Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat den entsprechenden Architektenplänen zugestimmt.

Die Bauarbeiten sind mit 2,3 Millionen Euro Kosten veranschlagt und sollen im Juni beginnen. Die BBS ist mit rund 2.600 Schülern die weitaus größte Schule im AW-Kreis. Die Schule verzeichnet seit Jahren einen Anstieg der Schülerzahlen, der unter anderem auf die Einführung neuer Bildungszweige zurückzuführen ist.

Die BBS-Erweiterung stellt einen Baustein des Schulbauprogramms dar, das der Kreis aufgelegt hat. Dieses Programm umfasst den Ausbau und die Erweiterung aller elf Kreis-Schulen, läuft bis 2005, kostet 30 Millionen Euro und genießt für den Landrat „absolute Priorität“.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.04.2004

<< zurück