BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Verein für schulpsychologische Arbeit hilft auch Nachbarn in Not

Der Verein zur Förderung schulpsychologischer Arbeit im Landkreis Ahrweiler hat 675 Euro für den Hilfsfonds „Nachbar in Not“ gespendet. Landrat Dr. Jürgen Pföhler nahm den Scheck gerne entgegen und dankte dem Verein um die Vorsitzende Alwine Theos sowie Hannelore Eichholz-Schumann und Wilfried Kälicke herzlich. Pföhler versprach, dass der Betrag ohne einen Cent Abzug jenen Menschen zugute kommt, für die der Nachbar-in-Not-Fonds eingerichtet wurde: Bürgerinnen und Bürger im Kreis Ahrweiler, die ohne eigenes Verschulden in die finanzielle Bredouille geraten sind und die sonst keine Unterstützung erwarten können. Der Spenderverein, der inzwischen aufgelöst ist, hat Kinder und Jugendliche gefördert, die vor allem in der Schule Hilfe benötigen – vom Lesen und Schreiben in der Grundschule bis zu den Hochbegabten in der Orientierungsstufe.

[Termin 30.04., 11 Uhr]


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.04.2004

<< zurück