BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Goldenes Feuerwehr-Ehrenzeichen für Rudi Mönch

Der frühere Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Mönch aus Altenahr ist mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz des Landes Rheinland-Pfalz geehrt worden. Bei einer Feier in Mainz überreichte ihm Innenminister Walter Zuber diese hohe Auszeichnung persönlich.

Mönch sei ein kompetenter Ansprechpartner für 98 Ortsfeuerwehren und 28 Jugendfeuerwehren im Kreis Ahrweiler gewesen und habe ein besonderes Augenmerk auf die ständige Aus- und Fortbildung der Feuerwehrmitglieder gerichtet, sagte der Minister. Die Erste Kreisbeigeordnete Ingrid Näkel-Surges bezeichnete Mönch, der 1964 in die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Altenahr eintrat und im Februar 2004 aus Altersgründen aus dem Amt des Kreisfeuerwehrinspekteurs verabschiedet wurde, als „Feuerwehrmann mit Leib und Seele“. Dabei hob sie die hohe Verantwortung Mönchs etwa bei Hochwassereinsätzen, am Nürburgring und bei Autobahnunfällen hervor. Mönch habe „den überörtlichen Brandschutz zielsicher, mit viel Bedacht und mit dem Blick für das finanziell Machbare koordiniert“, erklärte Näkel-Surges.

Bildunterzeile zum FOTO:
Rudi Mönch erhielt die hohe Auszeichnung von Innenminister Walter Zuber. Erste Gratulanten waren die Kreisbeigeordnete Ingrid Näkel-Surges (r.) und Mönchs Ehefrau Maria (l.)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.05.2004

<< zurück