BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Kfz-Zulassungsstelle in Caritas-Werkstätten Sinzig

Idee einmalig im nördlichen Rheinland-Pfalz – Bürgernähe und Behinderten-Arbeitsplätze

Die neue Sinziger Außenstelle der Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle des Kreises Ahrweiler wird konkret. Landrat Dr. Jürgen Pföhler bringt das Thema jetzt in den Kreis- und Umweltausschuss, der am 24. Mai tagt. Demnach soll die Kfz-Zulassung zum 2. Juni in den Räumen der Caritas-Werkstätten eingerichtet werden. Diese Idee ist im nördlichen Rheinland-Pfalz bislang einmalig.

„Mit der neuen Außenstelle wollen wir zwei Vorteile verbinden“, kündigte Pföhler an. Erstens: „Gemeinsam mit der Stadt Sinzig und den Caritas-Werkstätten sorgen wir für mehr Bürgerfreundlichkeit und Bürgernähe. Die Verwaltung ist für die Menschen da, das ist eine Daueraufgabe.“ Dem stimmte der Sinziger Bürgermeister Wolfgang Kroeger zu: „Dies ist für uns ein praktiziertes Beispiel von Bürgernähe, das wir gerne unterstützen“.

Zweitens habe sich der Kreis in Absprache mit der Stadt bewusst für die Caritas-Werkstätten als „hervorragende Partner“ entschieden, obwohl innerhalb der Stadt Sinzig mehrere andere Angebote für den Standort vorgelegen hätten. Landrat und Bürgermeister: „Wir unterstützen behinderte Menschen, wir bauen Schranken zwischen Nichtbehinderten und Behinderten ab, und wir setzen Leitideen des Europäischen Jahres für Menschen mit Behinderung fort, das 2003 stattfand.“

So sollen in den Caritas-Werkstätten weitere Behinderten-Arbeitsplätze geschaffen werden. Das betrifft den Schilderdienst (Prägung neuer und Entwertung alter Kennzeichen), die Versorgung der Kunden mit Getränken, den möglichen Verkauf von Kfz-Bedarf und den Zulassungsservice für professionelle Händler.

Bei der Sinziger Außenstelle handelt es sich nach Adenau und Niederzissen um die dritte, die der Kreis neben seiner Zentralstelle in der Ahrweiler Wilhelmstraße betreiben will. Bürger und Kfz-Händler vor allem aus Remagen, Sinzig und Bad Breisig sparen sich damit Anfahrtswege nach Ahrweiler. Die Sinziger Zulassung versteht sich als Gemeinschaftsprojekt: Die Kreisverwaltung stellt das Personal, die Stadt sorgt für die Büromöbel, technische Geräte und gemeinsam mit dem Kreis für die EDV, die Caritas-Werkstätten stellen die Räume bereit. Die Öffnungszeiten: montags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr, Kripper Straße 37.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.05.2004

<< zurück