BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bauarbeiten zur Ortsdurchfahrt Franken liegen im Zeitplan

500.000 Euro für Kreisstraße – Landrat: Kreis sorgt für Verlässlichkeit

Die Ortsdurchfahrt Franken im Zuge der Kreisstraße 47 wird derzeit erneuert. Über den Stand der laufenden Bauarbeiten, die mit insgesamt rund 500.000 Euro veranschlagt sind, informierte der Leiter der Straßenmeisterei Sinzig, Peter Holbach, jetzt Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Bürgermeister Wolfgang Kroeger bei einer Baustellenbesichtigung.

Das Projekt in Franken stelle für dieses Jahr einen Schwerpunkt bei der Modernisierung von Kreisstraßen dar, erklärte Pföhler und ergänzte: „Der Kreis Ahrweiler geht bei seinen Straßenbauprojekten voran und sorgt damit für Verlässlichkeit bei Verkehrsteilnehmern, Anwohnern, Städten und Gemeinden.“

Weitere wichtige Vorhaben seien die Ortsdurchfahrten in Oberwinter („Im Ellig“, K 41) und Engeln (K 60) sowie die K 13 in Marthel (Verbandsgemeinde Adenau). Insgesamt habe der Kreis für seine Straßen in diesem Jahr 1,1 Millionen Euro eingeplant.

Der Ausbau in Franken beginnt am Ortseingang aus Richtung Waldorf und erstreckt sich über eine Länge von 600 Metern in Richtung Oberbreisig. Der Kreis baut gemeinsam mit der Stadt Sinzig, die gleichzeitig Gehwege entlang der Kreisstraße anlegt. Der Landesbetrieb Straßen und Verkehr in Cochem hat die Einzelheiten der Erneuerung geplant. Peter Holbach: „Der Ausbau erstreckt sich über drei Abschnitte, wobei sich der erste Abschnitt im Bau befindet. Die Fahrbahn wird in diesem Bereich derzeit ausgekoffert. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan. Mit der Fertigstellung der Baumaßnahme wird im Februar 2005 gerechnet.“

(Artikel zum Termin am 19.05.2004)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.05.2004

<< zurück