BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Oberwinter: Bauarbeiten „Im Ellig“ beginnen in Kürze

Landrat: „Gute Lösung gefunden“ – 148.000 Euro Kosten

Die Bauarbeiten an der Steilstrecke „Im Ellig“ im Remagener Stadtteil Oberwinter beginnen in Kürze. Diese Kreisstraße 41 wird auf einer Länge von 560 Metern ausgebaut. „Unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten haben wir eine gute Lösung gefunden“, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei einer Ortsbesichtigung mit Bürgermeister Herbert Georgi und dem Leiter der Straßenmeisterei Sinzig, Peter Holbach.

Der Kreis erneuert die Straße wegen des schlechten Fahrbahnzustandes und der teilweise unzureichenden Breite. Der Abwasserkanal wurde bereits verlegt. Der talseitige Gehweg wird auf eine Breite von 1,25 Metern reduziert. Die dadurch gewonnenen Flächen dienen der Verbreiterung der bisher recht engen Fahrbahn. Zugleich wird die komplette Fahrbahndecke erneuert. Der Landesbetrieb Straßen und Verkehr hat die Baumaßnahme geplant.

Die Kosten liegen bei 148.000 Euro, von denen der Kreis rund 133.000 Euro übernimmt. Der Rest entfällt auf die Stadt Remagen und die für die Rohrleitungen zuständigen Versorgungsunternehmen. Die Kosten haben sich gegenüber der Ursprungsplanung erhöht, weil die bergseitige Böschung mitgesichert wird. Außerdem muss der Unterbau des Gehwegs erneuert werden, was zusätzliche Erd- und Pflasterarbeiten erfordert.

(Artikel zum Termin 26.05.2004)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.05.2004

<< zurück