BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Batterien und Akkus gehören nicht in die Mülltonne

Viele Batterien, Knopfzellen und Akkus enthalten nach wie vor umweltgefährdende Stoffe. Gefährlich sind vor allem solche mit den Schwermetallen Quecksilber, Cadmium oder Blei. Alte Batterien und ausgediente Akkus gehören daher nicht in den Restmüll, meldet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) nachdrücklich.

Die Batterieverordnung verpflichtet die Hersteller und den Handel seit 1998, alle Batterien und Akkus zurückzunehmen. Daher müssen die Verkaufsstellen neben Informationen zur Rückgabepflicht auch Rückgabemöglichkeiten anbieten. Die Batterien werden vom Handel kostenlos zurückgenommen und über die Hersteller der Wiederverwertung zugeführt.

Im Gegenzug sind die Verbraucher verpflichtet, alle Alt-Batterien in den Geschäften oder bei den Sammelstellen in den Städten und Gemeinden zurückzugeben. Der Kreis hat 55 Batteriecontainer an öffentlichen Gebäuden aufgestellt. Über die Standorte informiert der Abfallratgeber. Als zusätzlichen Service können sich Bürger die Batterien per Entsorgungsscheck vor der Haustür abholen lassen. Die Bestellpostkarte sowie die Abholtermine finden sich ebenfalls im Abfallratgeber.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.06.2004

<< zurück