BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Straßenbauarbeiten in Engeln beginnen in Kürze

Die Erneuerung der Kreisstraße 60 bei und in Engeln geht weiter. Nachdem der Kreis Ahrweiler die Strecke zwischen Kempenich und Engeln bereits ausgebaut hatte, steht jetzt die Straße innerhalb des Ortes auf dem Programm. Die Bauarbeiten beginnen in Kürze.

„Der Kreis legt großen Wert auf eine vernünftige Verkehrsinfrastruktur, die vor allem für den ländlichen Raum sehr wichtig ist“, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei einer Ortsbesichtigung, bei der der Leiter des Landesbetriebs Straßen und Verkehr Cochem, Bernd Cornely, über die geplanten Bauarbeiten informierte. Durch den Bahnhof Engeln als eine Hauptstation des Vulkan-Express werde auch die Straße verstärkt frequentiert.

Die K 60 wird innerhalb von Engeln auf 210 Metern erneuert und auf eine Breite von 5,50 Metern ausgebaut. Das Projekt läuft als Gemeinschaftsmaßnahme mit der Ortsgemeinde Kempenich, die entlang der Kreisstraße Gehwege errichtet. Hinzu kommen das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Brohltal und der Wasserversorgungszweckverband Maifeld-Eifel, die neue Abwasser- und Wasserleitungen verlegen. Die geplanten Gesamtkosten liegen bei 308.000 Euro. Auf den Kreis Ahrweiler entfallen 144.000 Euro, auf Kempenich 46.000 Euro und auf die Wasser-, Abwasser- und sonstigen Versorgungsträger 118.000 Euro. Die Kostenanteile des Kreises und der Gemeinde werden mit Fördergeldern des Landes zur Verbesserung der kommunalen Verkehrsinfrastruktur bezuschusst.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.06.2004

<< zurück