BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Musterbeispiel für bodenständigen und zukunftsorientierten Weinbau

Landrat Dr. Pföhler zu Besuch im Weingut Schreiner in Rech – Stammkunden aus dem gesamten Bundesgebiet

Ein „Familienbetrieb mit Unternehmergeist“ – so das Urteil von Landrat Dr. Jürgen Pföhler über das Weingut Adolf Schreiner in Rech. Der AW-Landrat hatte bei einem Besuch die Gelegenheit, den Betrieb, seinen Besitzer und seine Produkte näher kennen zu lernen.

„Das Weingut Schreiner ist ein Musterbeispiel für bodenständigen, traditionellen und zukunftsorientierten Weinbau“, attestierte Dr. Pföhler dem Betriebsinhaber Adolf Schreiner. „Die Ahrregion ist bereits, was den Weinbau angeht, in der Pole-Position. Winzer wie Adolf Schreiner tragen mit ihrer Innovationsstärke und ihrem unternehmerischen Mut dazu bei, dass dies auch so bleibt“. Davon profitiere der Betrieb genauso wie der gesamte Ahrkreis, so Pföhler weiter.

Erheblich investiert hatte Adolf Schreiner in sein Weingut: Keller und Betriebsräume wurden erneuert und um eine moderne Tankanlage und einen Aufzug, der drei Etagen miteinander verbindet, ergänzt. Zudem hat er die Anbaufläche des Betriebes durch Neuanlage und Arrondierung von Rebflächen nach und nach auf zur Zeit vier Hektar vergrößert.

Das Weingut Schreiner ist Selbstvermarkter mit eigenen Probierräumen. Seit 1995 betreibt Familie Schreiner zudem eine Straußwirtschaft. Der Verkauf erfolgt überwiegend ab Hof. Stammkunden aus dem gesamten Bundesgebiet gehören zum Abnehmerkreis des Weingutes in Rech.

Neben den an der Ahr typischen Weinsorten Spätburgunder, Portugieser und Dornfelder – sie machen 80 Prozent der von dem Recher Weingut angebauten Rebsorten aus – baut Adolf Schreiner auch Riesling und Rivaner an. Der Ausbau der Rotweine erfolgt fast ausschließlich im klassischen Eichenfass.

Adolf Schreiner führt das Weingut bereits in vierter Generation. Der reine Familienbetrieb greift in Spitzenzeiten auf Saisonkräfte und die Hilfe von Freunden und Verwandten zurück. Claudia Schreiner-Groß, die Schwester von Adolf Schreiner, war von 1985 bis 1986 Recher Weinkönigin und repräsentierte anschließend das Weinanbaugebiet Ahr als Gebietsweinkönigin. Der Großvater von Schreiner war der erste Winzer der Mittelahr, der in Bad Neuenahr im Neuenahrer Sonnenberg Rebflächen bewirtschaftete.

Bildunterzeile zum FOTO:
Familienbetrieb mit Unternehmergeist: Landrat Dr. Pföhler (l.) und Wirtschaftsförderer Reinhold Reichert (r.) zu Besuch bei Adolf Schreiner (M.) in seinem Recher Weingut


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.07.2004

<< zurück