BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Historische Bauwerke öffnen ihre Pforten für Besucher

Tag des offenen Denkmals am 12. September – Objekte in Kreisstadt, Brohl, Remagen, Kripp und Waldorf

Burgen und Kirchen, historische Wohnhäuser, Adelshöfe, alte Fabriken und andere Kulturdenkmäler, die sonst meist verschlossen sind, öffnen am Sonntag, 12. September, landesweit ihre Pforten. In vielen Objekten werden an diesem „Tag des offenen Denkmals“ fachkundige Führungen angeboten. Im Kreis Ahrweiler warten sechs historische Bauwerke und Gastgeber auf interessierte Besucher. Die Kreisverwaltung Ahrweiler nennt Einzelheiten aus der aktuellen Broschüre des Landesamtes für Denkmalpflege in Mainz.

Die Broschüre listet alle an diesem Tag geöffneten Gebäude und Parkanlagen in Rheinland-Pfalz auf. Die weiße, längliche Schrift liegt kostenlos aus in der Kreisverwaltung und den Rathäusern der Städte und Verbandsgemeinden. Weitere Info: Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz, Schillerstraße 44, 55116 Mainz, Ruf 06131/2016-0, Fax 2016-222.

Bad Neuenahr, Mühle Sichmann, Sebastianstraße 95: Mühlenanlage aus dem 19. Jahrhundert; Öffnungszeit: 15-17 Uhr. Außerdem: Im Museum „Weißer Turm“ (Ahrweiler, Altenbaustraße) ist eine von der Calvarienberg-Schule erstellte Wanderkarte „Mühlen entlang der Ahr, von der Mündung bis nach Altenahr“ ausgelegt; 10-17 Uhr.

Brohl-Lützing, Getreidemühle Mosen, Schweppenburg 1: erstmals 1365 erwähnt; Barocke Mühlenanlage, im 19. Jh. erweitert mit oberschächtigem Wasserrad von sieben Meter Durchmesser; 11-17 Uhr, Führungen nach Bedarf, Mühlenladen mit eigenen Produkten geöffnet.

Brohl-Lützing, Werkstatt der Brohltal-Schmalspureisenbahn: Eisenbahnwerkstatt mit historischen Werkzeugmaschinen, Schmiede, Radsatz-Drehbank von 1903; 10-18 Uhr, Führungen durch Mitglieder der Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahn e.V., Fahrzeugausstellung mit der einzig erhaltenen Brohltaler Dampflok „11 sm“; Fotoausstellung in der Lokomotivhalle, Fahrten mit dem Vulkan-Express.

Remagen, Promenadenspaziergang: Der Rheinische Verein für Denkmalpflege- und Landschaftsschutz veranstaltet den Spaziergang zur Geologie des Rheintals und seiner Bedeutung als Wasserweg für die internationale Schifffahrt im Laufe der Geschichte; 16 Uhr, Treffpunkt an der Personenfähre.

Kripp, Wasserturm, Weinbergstraße: 1904 an der höchsten Stelle in Kripp erbaut, ist der Wasserturm Zeugnis kommunaler Wasserversorgung um die Jahrhundertwende in der Goldenen Meile; bis in die 1970er Jahre in Betrieb; 14.30 Uhr, rund einstündige Führung.

Waldorf, Heimatmuseum, Kleingasse 2: Fachwerkhaus in Lehmbauweise mit vorkragendem Obergeschoss von 1826 über Keller aus der Zeit um 1600; 11-18 Uhr, Führungen nach Bedarf; Ausstellung „Bau der Wasserleitung in einem Eifeldorf“, Demonstration „Waschen um 1900 bis heute“.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.08.2004

<< zurück