BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Are-Gymnasium mit neuen Biologieräumen

Landrat Dr. Pföhler: Schulen fit machen – Schulleiter Laubmann: Jetzt alle gewünschten Fachräume vorhanden

Das Are-Gymnasium Bad Neuenahr hat neue Räume für den Biologieunterricht und die Biologiesammlung erhalten. 30.000 Euro hat der Kreis Ahrweiler für Bauarbeiten, Spezialmöbel und neue Geräte an dieser Kreisschule investiert.

„Mit unserem Schulbauprogramm machen wir alle elf kreiseigenen Schulen fit für die kommenden Jahre“, meinte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei seiner jüngsten Besichtigung am Are. Das 30 Millionen Euro schwere Gesamtprojekt umfasse die Erweiterung und Modernisierung der Gebäude, die Technikinstallation für die Neuen Medien oder, wie jetzt am Are, die Erneuerung bestimmter Fachräume.

Schulleiter Hans-Dietrich Laubmann bezeichnete die Naturwissenschaft als einen wichtigen Unterrichtsschwerpunkt am Are-Gymnasium. „Mit den neuen Biologieräumen stehen uns jetzt alle gewünschten Fachräume zur Verfügung“, äußerte sich der Oberstudiendirektor zufrieden.

Die beiden ursprünglich getrennten Räume für den Bio-Unterricht und die Bio-Sammlung wurden durch eine Tür verbunden, die Beleuchtungen erneuert, die Sanitäreinrichtung komplett renoviert sowie diverse Fachmöbel neu gekauft. Dazu zählen 39 Drehstühle, feste und fahrbare Tische, ein Lehrer-Experimentiertisch, Geräteschränke und Sicherheitszubehör.

FOTO, Bildunterzeile:
Experimentieren, mikroskopieren, Fachbücher wälzen: Die neuen Bioräume am Are-Gymnasium sind eingerichtet. Schulleiter Hans-Dietrich Laubmann (stehend l.) und Landrat Dr. Jürgen Pföhler (r.) besuchten den Unterricht mit Biologielehrerin Ursula Haustein (Mitte).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 09.09.2004

<< zurück