BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis fährt mit Sozialstation

Den Kauf eines neuen Dienstwagens für die Sozialstation Adenau-Altenahr hat der Kreis Ahrweiler mit rund 3.200 Euro unterstützt. Dabei handelt es sich um eine 50 Prozent-Förderung abzüglich des Restwertes des Altfahrzeugs. Die zweite Hälfte der Kosten übernimmt Mainz.

Im Kreis Ahrweiler gibt es vier Sozialstationen, die alte und kranke Menschen zu Hause beraten, betreuen und pflegen. Neben dem Ambulanten Hilfezentrum für Adenau und Altenahr sind dies die des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für den Bereich Remagen/Sinzig, die DRK-Sozialstation für Bad Breisig und Sinzig sowie die Caritas-Sozialstation für die Kreisstadt und Grafschaft.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 23.09.2004

<< zurück