BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Baufortschritt an Berufsschule live im Internet

Wer sich für die Bauarbeiten am neuen Erweiterungsgebäude der Berufsbildenden Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler interessiert und über einen Internetzugang verfügt, sollte die Seiten www.bbsnews.de und dann das Feld „Live-Bilder von der Baustellen-Webcam“ anklicken. Dort sind Fotos zu sehen, die von einer Kamera direkt ins Internet gestellt werden. Die Bilder werden alle fünf Minuten aktualisiert.

Diese von Fachpraxislehrer Guido Höfer ins Rollen gebrachte Idee der Berufsschule vereint nach den Worten von Landrat Dr. Jürgen Pföhler zweierlei, nämlich „eine interessante Baustellendokumentation und einen Schwerpunkt unseres Schulbauprogramms: die Neuen Medien und das Internet“.

Der Wert, den Kreis und BBS auf die Ausstattung mit einer modernen Informations- und Kommunikationstechnologie legen, spiegelt sich im Bau von drei neuen Computerräumen wider. Diese erhalten eine Komplettausrüstung von Hard- und Software, erweitern den jetzigen PC-Bestand und sollen die Schüler noch besser auf die Anforderungen der Berufswelt vorbereiten.

Der Kreis Ahrweiler als Schulträger steckt 2,4 Millionen Euro in die Erweiterung der BBS. Neben den drei Computerräumen entstehen sieben zusätzliche Klassenräume. Zwischen dem bestehenden Gebäude und dem „Zwölfer-Pavillon“ wird derzeit ein zweigeschossiger Erweiterungsbau errichtet.

Die Schulentwicklungsplanung prognostiziert für die BBS, die mit rund 2.600 Schülerinnen und Schülern die weitaus größte Schule im AW-Kreis ist, einen Erweiterungsbedarf. Zusätzliche Räume mussten unter anderem wegen neuer Lehrangebote wie dem Bildungszweig “Höhere Berufsfachschule Medien” geschaffen werden. Das Schulbauprogramm des AW-Kreises ist 30 Millionen Euro schwer, umfasst alle elf Schulen in Kreisträgerschaft und genießt für Landrat Pföhler „absolute Priorität“.

(Hinweis an die Medien: Zu diesem Artikel erhalten Sie drei Planungsskizzen des neuen Erweiterungsgebäudes als Fotovorlagen .)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.09.2004

<< zurück