BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Vorbereitungen für Behindertenförderungsplanung des Kreises laufen auf Hochtouren

Gutachten für den Bereich der geistig und körperlich Behinderten liegt vor – Vorstellung für die Fachöffentlichkeit bei vier Terminen im Kreishaus

Die Vorbereitungen zur Erstellung einer Behindertenförderungsplanung im Kreis Ahrweiler laufen auf Hochtouren. Der Kreis- und Umweltausschuss hatte unter dem Vorsitz von Landrat Dr. Jürgen Pföhler im vergangenen Jahr entsprechende Aufträge an die Barmherzigen Brüder Saffig für den Planungsbereich der psychisch behinderten Menschen und an das Zentrum für Planung und Evaluation sozialer Dienste der Universität Siegen (ZPE) für den Bereich der Menschen mit körperlichen, geistigen und Sinnesbehinderungen erteilt. Jetzt liegt das Gutachten der ZPE vor.

„Wir haben in vielen Bereichen gute Erfahrungen mit fundierten und langfristigen Planungen gemacht“, betonte der Landrat. Da ist es für uns selbstverständlich, dass wir auch bei einem so wichtigen Thema wie der Hilfe für behinderte Menschen auf kompetenten Sachverstand und weit angelegte Planungen bauen.“

Wichtig sei dabei auch, all jene aktiv einzubinden, die mit behinderten Menschen arbeiten, sei es haupt- oder ehrenamtlich, so der Landrat weiter. Deshalb werde das Gutachten der ZPE für den Bereich der Menschen mit körperlichen, geistigen und Sinnesbehinderungen im Rahmen von vier Fachforen dieser Fachöffentlichkeit zur Diskussion gestellt. Hierzu sind folgende Termine vorgesehen:

Ø Dienstag, 2. November, 9.30 Uhr bis 12 Uhr:
Fachforum 1 zum Thema „Wohn- und alltagsbezogene Hilfen für Menschen mit Behinderungen“ (Ort: Sitzungsraum 2 (Altbau) der Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, Bad Neuenahr-Ahrweiler)

Ø Dienstag, 2. November, 14 Uhr bis 16.30 Uhr:
Fachforum 2 zum Thema „Die Situation schwer mehrfach behinderter sowie älter werdender und alter Menschen mit Behinderung“ (Ort: ebenfalls Sitzungsraum 2 der Kreisverwaltung)

Ø Dienstag, 16. November, 9.30 Uhr bis 12 Uhr:
Fachforum 3 zum Thema „Frühe Hilfen für behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder“ (Ort: ebenfalls Sitzungsraum 2 der Kreisverwaltung)

Ø Dienstag, 16. November, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr:
Fachforum 4 zum Thema „Hilfen für Kinder mit Behinderungen in Kindertagesstätten“ (Ort: Sozialraum (4. Etage) der Kreisverwaltung)

Interessierte können das Gutachten auch unter der Internetadresse www.zpe.uni-siegen.de einsehen. Stellungnahmen sind auch schriftlich bei Dr. Albrecht Rohrmann, ZPE, Universität Siegen, Adolf-Reichwein-Straße 2, 57068 Siegen oder per e-mail unter der Adresse rohrmann@zpe.uni-siegen.de möglich.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.10.2004

<< zurück