BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neuer Kreistag hat Sacharbeit aufgenommen

Landrat: Auch in neuer Besetzung erfolgreich zusammenarbeiten – 46 Mitglieder aus fünf Fraktionen

46 Männer und Frauen aus fünf verschiedenen Fraktionen gehören dem Kreistag des Landkreises Ahrweiler an. Nach der vorrangig von Formalien und Wahlen geprägten konstituierenden Sitzung dieses wichtigsten Kreisgremiums im August ist der Kreistag mit seiner zweiten Sitzung im Oktober nun in die konkrete Sacharbeit eingestiegen.

„Der Kreistag ist das zentrale Gremium, in dem viele wichtige Grundsatzentscheidungen für den Kreis getroffen werden. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch in der neuen Besetzung erfolgreich zusammenarbeiten werden, um das Bestmögliche für den Kreis zu erreichen“, so Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der Kraft Gesetzes den Vorsitz im Kreistag führt.

In seiner Oktober-Sitzung befasste sich der Kreistag unter anderem mit dem Jahresabschluss 2003 für den Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Ahrweiler, der Nachtragshaushaltssatzung 2004, der Zusammenführung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe und der kreisweiten Fremdenverkehrsförderung.

Dem Kreistag gehören die Fraktionen der CDU (25 Mitglieder, Vorsitzender: Karl-Heinz Sundheimer), der SPD (9 Mitglieder, Vorsitzender: Dirk Banze), der Freien Wählergruppe (5 Mitglieder, Vorsitzender: Rolf Deißler), von Bündnis 90/DIE GRÜNEN (4 Mitglieder, Vorsitzender: Wolfgang Schlagwein) und der FDP (3 Mitglieder, Vorsitzender: Ulrich van Bebber) an.

Hinweis: Zu diesem Text erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:
Der Kreistag des Landkreises Ahrweiler mit Vorsitzendem Landrat Dr. Pföhler (mittlere Reihe, Mitte) und den Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Sundheimer (CDU, untere Reihe, 5.v.l.), Dirk Banze (SPD, untere Reihe, 8.v.l.), Rolf Deißler (FWG, untere Reihe, 4.v.l.), Wolfgang Schlagwein (Bündnis 90/DIE GRÜNEN, obere Reihe, 2.v.r.) und Ulrich van Bebber (FDP, mittlere Reihe, 1.v.l.)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.10.2004

<< zurück