BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bahnübergang Altenahr an zwei Tagen voll gesperrt

Straßenverkehr wird umgeleitet – Änderungen im Linienbusverkehr beachten

Wegen Gleisbauarbeiten ist der Bahnübergang im Zuge der B 257 in Altenahr in der Zeit vom 10. November, ab 8 Uhr, bis 11. November, 18 Uhr, durchgehend für den Straßenverkehr und für Fußgänger voll gesperrt. Die Sperrung gilt auch für Linienbusse und Taxen. Darauf weist die Kreisverwaltung Ahrweiler jetzt hin.

Der Straßenverkehr wird in beiden Richtungen über die Umgehungsstraße Altenahr umgeleitet. Busse der Firma Jablonski (Linie 818 Lind–Altenahr) fahren aus Richtung Lind kommend bis zur Schule in Altenburg und beginnen ab hier die Rückfahrt nach Lind. Deshalb wird während der Sperrung des Bahnübergangs kein Linienbusverkehr zwischen
Altenahr und Altenburg angeboten.

Linienbusse der VREA können nur die Haltestelle Altenahr-Bahnhof nicht anfahren und werden ab dem Rathaus über die Umgehungsstraße nach Altenburg sowie in Gegenrichtung umgeleitet. Deshalb kann es zu Verspätungen kommen. Die Züge der Bahn AG sollen planmäßig fahren.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.10.2004

<< zurück