BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis-Ausländerbeirat gewählt

Im Kreis Ahrweiler wird es auch in den kommenden fünf Jahren einen Ausländerbeirat geben. Weil die Mindestwahlbeteiligung von 10 Prozent mit 10,91 Prozent der Wahlberechtigten erreicht wurde, kann sich das Gremium neu konstituieren. Das teilt die Kreisverwaltung Ahrweiler mit.

Dabei handelt es sich um das vorläufige Ergebnis. Das endgültige Ergebnis soll der Wahlausschuss in seiner Sitzung am Donnerstag, 25. November, feststellen. Der neue Kreis-Ausländerbeirat wird sich vermutlich aus den Mitgliedern der als Wahlvorschlag zugelassenen „Demokratischen Liste“ zusammensetzen. Von 6.139 wahlberechtigten Ausländern im AW-Kreis gaben 670 ihre Stimme ab. Bei der Wahl vor fünf Jahren lag die Wahlbeteiligung bei 11,72 Prozent. Der Beirat hat die Aufgabe, die Interessen der ausländischen Mitbürger zu vertreten.

Hinweis an die Medien: Die Sitzung des Wahlausschusses ist öffentlich: Donnerstag, 25. November 2004, 18 Uhr, Kreisverwaltung Ahrweiler, Sitzungsraum 1 (1. Etage).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.11.2004

<< zurück