BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

König Fußball regiert souverän

Landrat will Vereinsförderung 2005 aufstocken – TV Bad Neuenahr größter Verein

Die Förderung von Vereinen und ehrenamtlich Aktiven soll auch im kommenden Jahr einen besonderen Schwerpunkt des Kreises Ahrweiler darstellen. Landrat Dr. Jürgen Pföhler will den entsprechenden Fördertopf aufstocken.

„Im laufenden Jahr haben wir 80.000 Euro an Zuschüssen für die Vereine bewilligt. Seit 2001, als wird das Förderprogramm aufgelegt haben, sind dies mehr als 280.000 Euro“, erklärte Pföhler. Diese Bilanz sei „auch in Zeiten knapper Kassen ein deutliches Signal und eine Verpflichtung für die nächsten Jahre, weil die Vereine das Geld brauchen“. Vor allem in der Jugendarbeit leisteten die Vereine unverzichtbare Arbeit. Die intensive Betreuung und Beschäftigung mit Jugendlichen sei das beste Präventionsprogramm gegen Jugendkriminalität und Drogen. Der Kreis könne sich bei der Jugendarbeit stets auf die Sportvereine verlassen, so Pföhler.

Ein Blick in die Statistik des Sportbundes Rheinland verrät, welche Vereine im AW-Land die meisten Mitglieder zählen. Dies sind der TV Bad Neuenahr mit 1.748 Mitgliedern, der PSV Remagen (1.387), der TuWi Adenau (1.320), der TuS Ahrweiler (1.102) und der TV Sinzig (1.037).

Bei den Sportarten regiert König Fußball uneingeschränkt im Kreisgebiet. In 74 Vereinen sind 13.490 Fußball-Mitglieder registriert, gefolgt von Turnern (43 Vereine, 7.522 Mitglieder), Tennisspielern (19, 2.949), Leichtathleten (29, 2.727) und Volleyballern (16, 1.837).

Infos zur Vereinsförderung (nicht nur Sportvereine): Kreisverwaltung Ahrweiler, Doris Schweitzer und Dirk Ulrich, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-241 und 975-358, Fax 02641/975-537; E-Mail: Doris.Schweitzer@kreis-ahrweiler.de, Dirk.Ulrich@kreis-ahrweiler.de, www.kreis.aw-online.de („Bürger-Info“, Rubrik „Förderung für Vereine, Ehrenamt, Sport“).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.11.2004

<< zurück