BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Architekt Alfred Seger tritt in Ruhestand

50 Jahre Berufsleben, 30 davon beim Kreis – BBS-Bau als persönlicher Meilenstein

Der Architekt Alfred Seger beendet seinen Dienst bei der Kreisverwaltung Ahrweiler und tritt in den Ruhestand. Bei einer kleiner Feierstunde im Kreise von Kollegen wurde der 64-Jährige von Landrat Dr. Jürgen Pföhler verabschiedet. Vor allem beim Bau der Schulen hätten sich Segers große Erfahrung und Umsicht bezahlt gemacht, betonte der Landrat.

Seger, der einschließlich Studium an der Ingenieurschule Koblenz 50 Jahre im Berufsleben stand, arbeitete 30 Jahre beim Kreis. Hier war er überwiegend für die Betreuung und Planung des kreiseigenen Hochbaus zuständig. Als Projektleiter dirigierte der Musikliebhaber mehrere Bauprojekte des Kreises Ahrweiler. Einen persönlichen Meilenstein sieht Seger in der Organisation des Architektenwettbewerbs für die Berufsbildende Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler, der 1976 ausgelobt wurde, bevor die BBS 1981 bezugsfertig war. Weitere Großprojekte, an denen er mitwirkte, waren die Neu- beziehungsweise Erweiterungsgebäude der Kreisschulen sowie der Kreisverwaltung.

Weitere Tätigkeitsfelder lagen in der Projektabwicklung des Innovations- und Gründerzentrums Sinzig (IGZ) sowie in der Prüfung von Zuschussanträgen, etwa für Dorferneuerungsprojekte in den Gemeinden. Alfred Seger, zu dessen Interessensgebieten neben der Architektur und der Musik – er ist aktiver Sänger in zwei Chören – auch die Kunst und die Mathematik gehören, erhielt als Abschiedsgeschenk einen Bildband über moderne Architektur.

Bildunterzeile zum FOTO: Alfred Seger (Mitte) wurde verabschiedet von Landrat Dr. Jürgen Pföhler (v.l.) sowie den Kollegen Harald Fuchs, Günter Elfgang und Albert Mertens.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.12.2004

<< zurück