BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

FH-Studierende unterstützen Flutopferhilfe des AW-Kreises

1.000 Euro für Aktion – Landrat Pföhler: „Wichtigen Beitrag geleistet“

Die Studierenden der Fachhochschule Remagen unterstützen die Hilfsaktion des Kreises Ahrweiler für die Flutopfer in Südasien. Einen Scheck über 1.000 Euro haben Mitglieder des Studierendenparlaments (StuPa) und des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) am RheinAhrCampus jetzt Landrat Dr. Jürgen Pföhler ausgehändigt.

„Die Hilfsbereitschaft im Kreis Ahrweiler ist enorm, und mit ihren 1.000 Euro haben die Studierenden einen wichtigen Beitrag geleistet“, dankte der Landrat StuPa-Präsident Martin Leupold, ASta-Finanzreferent Martin Sager und StuPa-Mitglied Ronny Seifert. „Das Geld stammt aus den Semesterbeiträgen der Studierenden, von denen ein Teil an die Gremien zurückfließt, um studentische Aktionen zu finanzieren“, erklärte Leupold und nannte als Beispiele die Förderung des FH-Kindergartens, der Beach-Volleyball-Anlage oder von Kulturveranstaltungen. 50 Cent pro Person – die FH zählt rund 2.000 Studierende – seien für die Fluthilfe verwendet worden. Für die Studierenden an der FH gibt es drei Organisationen: das StuPa, das als Kontrollorgan und Beschlussgremium fungiert, den AStA sowie die Fachschaft, die als Bindeglied zwischen Studenten und Professoren dient.

Überweisungen von Spenden für die Flutopfer in Südasien, die bei der Kreissparkasse Ahrweiler (KSK) abgegeben werden, sind gebührenfrei. Als Startschuss für die Spendenaktion des AW-Kreises hat die KSK 10.000 Euro zur Verfügung gestellt. In allen KSK-Geschäftsstellen, der Kreisverwaltung und den Rathäusern stehen Spendenboxen. Die Spenden fließen an das „Aktionsbündnis Katastrophenhilfe“. Dort sind telefonische Spenden über die Hotline 0137/363636 möglich. Die Kreisverwaltung hat auf ihrer Internet-Startseite weitere Informationen eingestellt: www.kreis.aw-online.de.

Bildunterzeile zum FOTO:
Spende für die Flutopfer: Martin Sager (v.r.), Ronny Seifert und Martin Leupold überreichten einen 1.000-Euro-Scheck an Landrat Dr. Jürgen Pföhler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.01.2005

<< zurück