BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Heidi Tempel und ihr Team spenden für „Nachbar in Not“

Heidi Tempel aus Bad Neuenahr und die Mitarbeiterinnen aus ihrem Kosmetiksalon haben 700 Euro für den kreisweiten Hilfsfonds „Nachbar in Not“ gespendet. Landrat Dr. Jürgen Pföhler nahm den Betrag entgegen und dankte der Spenderin herzlich im Namen jener, denen das Geld ohne einen Cent Abzug zugute komme: Menschen im Kreis Ahrweiler, die unverschuldet in finanzielle Not geraten seien und die keine sonstige Hilfe zu erwarten hätten.

Beim Tag der offenen Tür in Tempels Kosmetiksalon war für den Landrats-Hilfsfonds gesammelt worden. Mehr als 1.000 Euro kamen zusammen. Heidi Tempel und ihre Mitarbeiterinnen stockten den Betrag auf 1.200 Euro auf. Aus aktuellem Anlass teilte das Kosmetik-Team das Geld auf: 700 Euro fließen an „Nachbar in Not“, 500 Euro kamen den Opfern der Flutkatastrophe in Südasien zugute.

Bildunterzeile zum FOTO:
Bares für Bedürftige: Heidi Tempel (M.), Landrat Dr. Jürgen Pföhler (l.) und Karl-Heinz Porz vom Kreis-Sozialamt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.02.2005

<< zurück