BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Wir tun was....“ für die Organspende

Am 7. April ist Weltgesundheitstag – Ausstellung und Info-Abend der Interessengemeinschaft Künstliche Niere in der Kreisverwaltung

„Gesundheit für alle“ ist das erklärte Ziel der Weltgesundheitsorganisation. Dieses Ziel wird pünktlich zum Weltgesundheitstag am 7. April auch in der Kreisverwaltung Ahrweiler besonders groß geschrieben. Landrat Dr. Jürgen Pföhler wird am Vortag (6. April) um 11. 30 Uhr im Foyer des Kreishauses eine Ausstellung der Interessengemeinschaft (IG) Künstliche Niere Rheinland-Pfalz Nord e.V. zum Thema „Für die Organspende“ eröffnen.

Sie wird in der Zeit vom 6. bis 29. April während der üblichen Öffnungszeiten der Kreisverwaltung zu sehen sein. Neben vielen wissenswerten Informationen sind Organsspendeausweise und Ansteckherzen erhältlich. Außerdem wird montags, dienstags und donnerstags jeweils von 10 bis 11 Uhr ein Ansprechpartner der IG zur Verfügung stehen. Das Kreis-Gesundheitsamt unterstützt die Ausstellung, die auf den bestehenden Mangel an Organspendebereitschaft aufmerksam machen möchte.

Darüber hinaus lädt die Interessengemeinschaft für den 7. April, 19 Uhr, zu einem Informationsabend zum Thema „Organspende“ in den Sozialraum der Kreisverwaltung Ahrweiler ein. Heiner Smit, Vertreter der Deutschen Stiftung Organtransplantation, und Dr. Christoph Freudenhammer als niedergelassener Facharzt im Kreisgebiet werden neben betroffenen Patienten über ihre Erfahrungen berichten.

Infos: Interessengemeinschaft Künstliche Niere Rheinland-Pfalz Nord e.V., Willi Bach, Ruf 02641/6817, e-mail: Willi.Bach@t-online.de sowie beim Kreis-Gesundheitsamt Ahrweiler, Ulrike Bläser, Ruf 02641/975-621.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 17.03.2005

<< zurück