BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Agrarreform: Kreis und Bauern- und Winzerverband bieten Info-Veranstaltung an

Bewirtschafter von landwirtschaftlichen Nutzflächen, auch sogenannte „Hobbylandwirte“, können im Rahmen der Agrarreform Zahlungsansprüche erwerben und Agrarförderung beantragen. Nähere Infos zur Umsetzung der sogenannten GAP-Reform und die Antragsverfahren gibt es bei zwei Informationsveranstaltungen, die am Donnerstag, 31. März, in der DÜNALÜ-Halle in Dümpelfeld stattfinden. Interessierte können sich von 14 bis 17 Uhr oder von 18.30 bis 21.30 Uhr informieren. Ausrichter sind die Kreisverwaltung Ahrweiler und der Bauern- und Winzerverband Kreis Ahrweiler.

Die Kreisverwaltung weist weiter darauf hin, dass Landwirte, die im Jahre 2004 einen Antrag auf Agrarförderung gestellt haben, die Antragsunterlagen für das Jahr 2005 automatisch übersandt bekommen. Wer in 2005 erstmals Agrarförderung beantragen möchte, kann die Unterlagen entweder selbst in der Kreisverwaltung abholen (Zimmer 204) oder unter der Rufnummer 02641/975-282 bei Frau Kess oder Frau Klaes anfordern. Die Antragsfrist endet am 17. Mai 2005.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.03.2005

<< zurück