BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Wehr hat sich die Förderung verdient“

Landrat gratulierte – Mehr Mittel aus der Dorferneuerung

Wehr ist als Schwerpunktgemeinde der rheinland-pfälzischen Dorferneuerung anerkannt. Damit wird der Ort bis zu sechs Jahre bevorzugt aus Mitteln der Dorferneuerung (DE) gefördert.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler gratulierte den Verantwortlichen und Bürgern der Brohltal-Gemeinde und erklärte, Wehr habe sich die offizielle Anerkennung aus Mainz redlich verdient. Mehrere Maßnahmen mit teilweise hoher Eigenleistung seien vorbildlich umgesetzt worden, so die Sanierung des ehemaligen Pfarrhauses, die Errichtung des Jugendtreffs, die Neugestaltung des Kirchenumfeldes sowie die Wiederherrichtung des alten Pfarrgartens. Der Gemeinderat habe deutlich gemacht, dass Wehr sich auch verstärkt auf den Tourismus ausrichten wolle, so Pföhler.

Im Kreis Ahrweiler gibt es derzeit 26 Schwerpunktgemeinden. Als Einstieg in die Schwerpunktförderung werden meist drei Maßnahmen ergriffen: erstens die Dorfmoderation zur Information der Bürger, damit der Gedanke der DE sich im Ort verankert; zweitens die Fortschreibung des DE-Konzepts an aktuelle Entwicklungen; drittens die Bauberatung für private Hauseigentümer im Ortskern.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.05.2005

<< zurück