BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Weiterbildung: KVHS die Nummer 1 im Kreis

Steigende Nachfrage bei berufsbegleitender Fortbildung – Neue Kräfte im Vorstand

Mit 7.200 Teilnehmern, 1.000 Kursen und Vorträgen sowie 12.000 Unterrichtsstunden hat die Kreisvolkshochschule Ahrweiler (KVHS) 2004 an die guten Vorjahresergebnisse angeknüpft und ihre Position als größte Weiterbildungseinrichtung im AW-Kreis gefestigt. „Weiterbildung bleibt gefragt, und mit ihren ortsnahen Angeboten ist unsere KVHS die Nummer 1 im Kreis“, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der jüngsten Mitgliederversammlung.

Dabei wurde der Landrat für weitere fünf Jahre im Amt des KVHS-Vorsitzenden bestätigt, ebenso Bürgermeister Hermann-Josef Romes (Verbandsgemeinde Adenau) als dessen Stellvertreter. Neu im Vorstand: Bürgermeister Dr. Hans-Ulrich Tappe (Bad Neuenahr-Ahrweiler) und Silvia Czech als Vertreterin der VG Bad Breisig; sie lösten Renate Jasper (Sinzig) und Edmund Flohe (Bad Neuenahr-Ahrweiler) ab.

Die Programmvielfalt und die örtliche Anbindung zählte KVHS-Leiter Michael Jacob zu den Stärken der Volkshochschule, die sich in kommunaler Trägerschaft befindet. Jährlich 7.000 Kurs- und Vortragsabende, täglich mehrere hundert und wöchentlich 2.000 Teilnehmer an bis zu 30 verschiedenen Orten – diese Fakten listete Jacob weiter auf.

Steigende Nachfrage registriere die KVHS besonders bei der berufsbegleitenden Weiterbildung wie Fremdsprachen oder EDV-Lehrgängen, bei Bildungsurlaub und Seminaren, die mit anerkannter Prüfung abschließen. Die Stärken lägen in neuen, flexiblen Zeitfenstern, so Jacob weiter. Als Beispiele nannte er mehrtägige Intensivkurse und anerkannte Bildungsurlaubsmaßnahmen für Berufstätige, Wochenendseminare für Schichtarbeiter, Vormittagskurse für Frauen, spezielle Firmenschulungen, Sprach- und Integrationskurse für Migranten sowie Bildungsmaßnahmen mit anerkanntem Zertifikatsabschluss (etwa dem Cambridge-Zertifikat oder dem Europäischen Computerpass). Und: Die KVHS-Kurse seien preiswert.

Die Vorbereitungen für das zweite Semester 2005, das nach den Sommerferien beginnt, laufen auf Hochtouren. Über die Termine informieren die Presse sowie das Programmheft, das kostenlos in den Filialen der Kreissparkasse Ahrweiler, den Banken, der Kreisverwaltung sowie den Rathäusern ausliegt. Weitere Auskünfte erteilt die KVHS-Geschäftsstelle: Ahrweiler, Wilhelmstraße 23, gegenüber der Kreisverwaltung, Ruf 02641/4108, www.kvhs-ahrweiler.de.

Bildunterzeile zum FOTO:
Der neue KVHS-Vorstand mit dem KVHS-Leiter: Dr. Hans-Ulrich Tappe (v.l.), Hermann-Josef Romes, Silvia Czech, Michael Jacob und Dr. Jürgen Pföhler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.05.2005

<< zurück