BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

TuWi Adenau erhält Sportgelder des Kreises

Für Voltigierpferd, Judomatten und Fußballtore – Landrat lobt Jugendarbeit

Der Turn- und Wintersportverein (TuWi) Adenau hat rund 2.500 Euro Zuschüsse aus dem Fördertopf des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt erhalten. Landrat Dr. Jürgen Pföhler nutzte eine Dienstreise zu Bürgermeister Hermann-Josef Romes, um den jüngsten Bewilligungsbescheid persönlich an den TuWi-Vorstand zu übereichen.

„Der TuWi Adenau ist mit mehr als 1.300 Mitgliedern einer der größten Sportvereine im gesamten Kreis, bietet zahlreiche Sportarten an und betreibt eine sehr aktive Jugendarbeit“, sparte der Landrat nicht mit Lob. Vor allem die Jugendarbeit sei ein wichtiges Kriterium, um an die Fördergelder des Kreises zu kommen, erklärte Pföhler weiter, der am Reitplatz den Vereinsvorsitzenden Detlev Goebel sowie Peter Nett und Hans-Albert Jacoby von der Reitabteilung traf. Die Reiter des TuWi haben alleine 1.100 Euro für ein neues Voltigierpferd erhalten. Die weiteren Mittel sind bestimmt für neue Judomatten und Fußballtore für die acht Jugendmannschaften.

Infos zur Vereinsförderung: Kreisverwaltung Ahrweiler, Ruf 02641/975-241 und 975-358, Fax 02641/975-537; Doris.Schweitzer@kreis-ahrweiler.de, Dirk.Ulrich@kreis-ahrweiler.de, www.kreis-ahrweiler.de („Bürger-Info“, Rubrik „Förderung für Vereine, Ehrenamt, Sport“).

Bildunterzeile zum FOTO:
Geld für den TuWi Adenau: Peter Nett (v.l.), Hermann-Josef Romes, Dr. Jürgen Pföhler, Hans-Albert Jacoby und Detlev Goebel.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.05.2005

<< zurück