BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Pferde gegen Tollwut impfen

Pferdebesitzer sollen ihre Tiere gegen die Tollwut impfen lassen. Das empfiehlt die Kreisverwaltung Ahrweiler. Grund: Die im Süden von Rheinland-Pfalz wieder aufgetretene Fuchstollwut breitet sich zunehmend aus. In einigen Wochen ist auch im Norden des Landes mit Tollwutfällen zu rechnen.

Pferde auf der Weide können durch den Biss eines tollwutkranken Fuchses infiziert werden. „Die rechtzeitige Tollwutimpfung, die bei Hunden und Katzen zum obligatorischen Prophylaxeprogramm gehört, bietet auch bei Pferden sicheren Schutz vor der gefährlichen Viruserkrankung“, betonte Amtstierarzt Dr. Otto Gaudlitz. Die Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz bezuschusst die Impfung mit zehn Euro pro Pferd. Weitere Infos erhalten Pferdehalter bei ihren Haustierärzten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.05.2005

<< zurück