BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Philipp Freiherr von Boeselager bald erster Ehrenbürger des AW-Kreises

Landrat Dr. Pföhler: „Eine der bedeutendsten Persönlichkeiten unserer Geschichte“ – feierlicher Festakt am 15. Juni im Are-Gymnasium Bad Neuenahr

Eine „außergewöhnliche Premiere“ wird der Kreis Ahrweiler im Juni begehen: Landrat Dr. Jürgen Pföhler wird Philipp Freiherr von Boeselager aus Altenahr-Kreuzberg mit der Ehrenbürgerwürde des Kreises Ahrweiler auszeichnen. Der offizielle Festakt findet am Mittwoch, 15. Juni, 16 Uhr, in der Sporthalle des Are-Gymnasiums in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt.

„Diese hohe Auszeichnung wird zum ersten Mal in der Geschichte unseres Kreises verliehen. Damit sollen die beispielhaften Verdienste, die sich Philipp Freiherr von Boeselager erworben hat, gewürdigt werden“, hob der Landrat im Gespräch mit dem Auszuzeichnenden hervor. Freiherr von Boeselager ist der letzte Überlebende aus dem innersten Kreis der militärischen Widerstandsgruppe um Generalmajor Henning von Tresckow. „Er gehört zu den mutigen Männern, die der NS-Diktatur durch ein Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 ein Ende bereiten wollten. Freiherr von Boeselager ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Geschichte unseres Kreises Ahrweiler. Wir können sehr stolz auf ihn sein “, so Dr. Pföhler weiter.

Der Kreistag Ahrweiler hatte in seiner Oktober-Sitzung des vergangenen Jahres beschlossen, die Ehrenbürgerwürde an den Freiherrn aus Kreuzberg zu verleihen.

Bildunterzeile zum Foto:
Außergewöhnliche Premiere: Landrat Dr. Jürgen Pföhler (l.) ernennt in Kürze Philipp Freiherr von Boeselager zum ersten Ehrenbürger des Kreises Ahrweiler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.05.2005

<< zurück