BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Historisches Gebäude und modernes Dorfzentrum

Feye-Haus in Hoffeld besichtigt – Landrat: „Dorferneuerung im besten Sinne des Wortes“

Als „Vorzeigeprojekt der Dorferneuerung“ bezeichneten Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Bürgermeister Hermann-Josef Romes bei ihrer jüngsten Rundreise durch die Verbandsgemeinde Adenau das „Feye-Haus“ in Hoffeld. Das traditionsreiche Gebäude, das zur Gaststätte umgebaut wurde, habe sich zum modernen Dorfzentrum entwickelt.

„Es ist Dorferneuerung im besten Sinne des Wortes, wenn historische Bausubstanz erhalten und mit neuen Funktionen belebt wird“, sagte der Landrat und verwies zugleich auf die 15.000 Euro-Förderung aus dem Dorferneuerungstopf für dieses Projekt. Die Hauseigentümer, Georg und Anneliese Heinen, betreiben eine Gaststätte mit dem Ausschank von Bier und Ahr-Wein. Ortsbürgermeister Udo Seifen bestätigte, dass das Feye-Haus in der Schulstraße als Treffpunkt für die Vereine eine wichtige Rolle im Gemeinschaftsleben der knapp 400 Einwohner zählenden Gemeinde Hoffeld einnehme.

Es handelt sich um das Geburtshaus der Mutter des Künstlers Bernhard Müller-Feyen, der in seiner Kindheit künstlerische Inspirationen in dem Gebäude fand. Im Mauerwerk wurde die Jahreszahl 1712 gefunden. Das Gebäude ist aber vermutlich älter, weil es sich beim Fundort um einen späteren Anbau handelt.

Bildunterzeile zum FOTO: Vor dem Feye-Haus in Hoffeld: Ulrich Kaspers (Beigeordneter der VG Adenau, v.l.), Georg und Anneliese Heinen, Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Siegbert Thelen (Beigeordneter der Ortsgemeinde), Ortsbürgermeister Udo Seifen und Bürgermeister Hermann-Josef Romes.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.06.2005

<< zurück