BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Keine Plastik-Korken sammeln

Plastik-Kork ist kein Natur-Kork. Weinflaschen werden immer öfter mit Plastik verschlossen, die den Natur-Korken sehr ähnlich sehen. Doch Vorsicht: Nur Natur-Korken lassen sich wiederverwerten.

Zu erkennen sind die Kunststoff-Korken an der glatten Außenseite und dem gleichmäßigen Kern. Diese Verschlüsse werden bei der Aufbereitung der natürlichen Korken nicht verwendet, sondern mühsam per Hand aussortiert. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) bittet, die Plastik-Stöpsel in die graue Restmülltonne zu werfen und nicht zur Korkensammlung zu geben. Nur so lässt sich die Verwertung der im AW-Kreis eingesammelten Natur-Korken in einer Behindertenwerkstatt sichern. Alle Korkensammelstellen sind im Abfallratgeber 2005 bei den jeweiligen Wohnorten aufgelistet.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 17.06.2005

<< zurück