BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Adenauer Schüler sagten persönlich und plakativ „Danke“

Persönlich und plakativ „Danke“ gesagt haben Schüler der Adenauer Schulen für die Einladung zum Formel 1-Training beim Großen Preis von Europa am Nürburgring. In einer Großaktion hatten Landrat Dr. Jürgen Pföhler und der Hauptgeschäftsführer der Nürburgring GmbH, Dr. Walter Kafitz, rund 15.000 Schülerinnen und Schülern aus dem AW-Kreis plus Begleitpersonen und Lehrer an den „Ring“ eingeladen, wo sie das Freitagstraining von Alonso, Schumi & Co. kostenlos verfolgen konnten.

„Wir wollten allen eine Freude bereiten und dazu beitragen, dass sich unsere Jugendlichen mit dem größten Wirtschaftsmotor der Eifel befassen“, sagte der Landrat. Dies sei vorzüglich gelungen. „Unsere Schüler fühlen sich sehr mit dem Nürburgring verbunden“, bestätigte der Leiter der Realschule Adenau, Karl-Heinz Sundheimer, das enge Verhältnis der Kinder und Jugendlichen zur legendären Rennstrecke. Sundheimers Schulleiterkollegen Detlev Goebel (Hauptschule) und Christa Killmaier-Heimermann (Gymnasium) sowie Bürgermeister Hermann-Josef Romes waren mit dabei, als Schüler dieser Schulen ein Plakat präsentierten, mit dem sie nochmals ausdrücklich Danke für die Aktion sagten.

FOTO:
Für den kostenlosen Besuch bei der Formel 1 bedankten sich diese Adenauer Schüler mit ihren Schulleitern beim Landrat.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.07.2005

<< zurück