BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

“Erfahrener Sozialexperte war Gold wert“

Kreis-Sozialminister Lothar Marquardt geht in den Ruhestand – Landrat dankte für über 30-jährigen Einsatz

Nach 34 Jahren im Dienst des Kreises Ahrweiler hieß es nun für Lothar Marquardt Abschied nehmen von der Kreisverwaltung. Landrat Dr. Jürgen Pföhler verabschiedete den Amtsrat, der zuletzt als Abteilungsleiter für den Bereich „Soziales“ verantwortlich zeichnete, jetzt im Kreise von Kollegen aus dem aktiven Berufsleben.

„Gerade in Zeiten, in denen uns der Sozialetat des Kreises vor immer größere Herausforderungen stellt und hohe Anforderungen wie Hartz IV zu bewältigen sind, war es Gold wert, sich auf einen so erfahrenen und kompetenten Sozialexperten verlassen zu können“, dankte der Landrat dem Amtsrat für seine langjährige Unterstützung. Marquardt war seit 1980 zunächst als Referats- und stellvertretender Abteilungsleiter in der Sozialabteilung tätig, bevor er 1996 die Aufgaben des Abteilungsleiters übernahm. „Eine Entscheidung, die wir bis heute nicht bereut haben“, so Dr. Pföhler.

In dieser Zeit habe „der Sozialminister Marquardt“ großen Anteil an der Umsetzung vieler wichtiger Projekte des Kreises im sozialen Bereich gehabt, hob der Landrat hervor. Dazu gehöre beispielsweise die Einrichtung der Kleider- und Möbelkammer in Grafschaft-Lantershofen, das Projekt „Arbeit statt Sozialhilfe“, die Umsetzung des Controllings in der Sozialabteilung und der Einsatz eines Außendienstmitarbeiters, der Sachverhalte vor Ort genauer prüft, um den Missbrauch von Sozialhilfe zu vermeiden. Entscheidend mit auf den Weg gebracht habe Lothar Marquardt auch den Behindertenförderplan als jüngstes Großprojekt, mit dem behinderte Menschen bedarfsorientiert und möglichst wohnortnah integriert werden sollen.

„Der enorme Sachverstand, die außerordentlichen Fachkenntnisse, Erfahrungen und Souveränität sowie das Gespür für das Machbare von Lothar Marquardt haben nachhaltig dazu beigetragen, dass wir diese Dinge erfolgreich angehen konnten“, lobte der Landrat. Er dankte dem „verlässlichen Abteilungsleiter“ für seinen über 30-jährigen Einsatz für den Kreis Ahrweiler und gab ihm die besten Wünsche für die „Zeit nach dem Dienst“ mit auf den Weg.

Marquardt begann seinen Werdegang im öffentlichen Dienst 1960 als Verwaltungslehrling bei der Stadtverwaltung Bochum und wechselte 1971 ins Kreishaus nach Ahrweiler. Dort legte er 1975 die Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst ab. Vor seiner Ernennung zum Abteilungsleiter war er in der Sozialabteilung, dem Jugendamt und der Zentralabteilung des Kreishauses eingesetzt.

Bildunterzeile zum FOTO:
Landrat Dr. Pföhler (5.v.r.) verabschiedete Lothar Marquardt, Abteilungsleiter Soziales (4.v.l.), im Kreise von Kollegen in den Ruhestand.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.08.2005

<< zurück