BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis und Arbeitsagentur arbeiten eng zusammen

Der Kreis Ahrweiler und die Agentur für Arbeit wollen weiter eng zusammenarbeiten. Das haben der neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Mayen, Günter Thull (2.v.l.), und Landrat Dr. Jürgen Pföhler (r.) in einem persönlichen Gespräch bekräftigt. Obwohl die Arbeitsagentur und der Kreis keine Arbeitsgemeinschaft bei der Umsetzung der neuen Sozialgesetze (Hartz IV) eingerichtet hätten, funktioniere die Zusammenarbeit reibungslos. Grundlegende Probleme seien durch die Doppelträgerschaft nicht aufgetaucht, so Thull und Dr. Pföhler. Wichtig sei der regelmäßig praktizierte Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Dienststellen, erklärten der zuständige Fachbereichsleiter der Kreisverwaltung, Klaus Kniel (l.), und Marianne Morgenschweis von der Arbeitsagentur (2.v.r.). Die Arbeitsagentur ist für die Sicherstellung des Lebensunterhaltes zuständig – der Kreis übernimmt die Kosten für die Unterkunft, deren Abwicklung der Kreis auf die Sozialämter der Kommunen delegiert hat.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.09.2005

<< zurück