BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Übermittagsbetreuung in Ahrweiler unterstützt

Landrat lobt Privatinitiative – Verein möchte weitere Schulkinder aufnehmen

Als „vorbildliche Privatinitiative engagierter Eltern“ hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler den Verein „Übermittagsbetreuung Ahrweiler e.V.“ bezeichnet. Trotz angespannter Haushaltslage unterstütze der Kreis Ahrweiler die Initiative daher mit einem weiteren Zuschuss von rund 1.000 Euro.

Im Gespräch mit dem Landrat erklärte Vorstandsmitglied Thomas Schedler das Ziel der Initiative: „Wir wollen langfristig vielen berufstätigen Eltern, alleinerziehenden Müttern und auch Selbständigen in Ahrweiler beim Alltag mit schulpflichtigen Kindern helfen.“ Der Verein sei „optimistisch, zu Beginn des neuen Schuljahres weitere Kinder begrüßen zu können und damit eine Kostendeckung bei angemessener Bezahlung unserer Betreuer zu erreichen.“

Der Verein zur Übermittagsbetreuung um die Vorsitzende Petra Schneider sowie Andrea Balter-Scholl, Sabine Hammer und Thomas Schedler ist aus der ehemaligen „Hortinitiative 20 + e.V.“ hervorgegangen, die in der Kreisstadt eine weitere Hortgruppe mit 20 Plätzen für Grundschulkinder der Aloisiusschule Ahrweiler einrichten wollte. Die Übermittagsbetreuung findet im städtischen „Haus der Jugend“ in Ahrweiler statt. Kontakt: Petra Schneider, Alte Ziegelei 21, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, E-Mail uemi-ahrweiler@freenet.de.

FOTO:
Der Kreis hilft bei der Übermittagsbetreuung in Ahrweiler: Sabine Hammer (hinten v.l.), Thomas Schedler, Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Andrea Balter-Scholl und Jugendamtsleiterin Siglinde Hornbach-Beckers mit betreuten Schulkindern.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.09.2005

<< zurück