BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Guten Schnitt gemacht: Frisöre helfen Hilfsbedürftigen

Zehn Frisöre im Kreis Ahrweiler helfen drei sozialen Einrichtungen beim Helfen. Jeweils 479 Euro fließen an den kreisweiten Hilfsfonds des Landrats „Nachbar in Not“, der unverschuldet in Not geratene Menschen unterstützt, an die Lebenshilfe für geistig Behinderte und an den Kinderschutzbund. Anne Söth aus Bad Breisig, die Obermeisterin der Frisörinnung, erklärte, wo und wie die Spenden gesammelt wurden: beim 5. Open-Hair-Frisieren im Juli auf dem Platz an der Linde in Bad Neuenahr. „Wir haben für den guten Zweck geschnitten und frisiert“, sagte Söth. Landrat Dr. Pföhler dankte den Betrieben „herzlich für dieses erstklassige soziale Engagement“.

Am diesjährigen Frisieren nahmen folgende Betriebe teil: Martin Adams, Bernd Alfes, Gerti Becker und Eberhard Josten (alle Bad Neuenahr-Ahrweiler), Gaby Braun (Remagen), Heinz-Peter Hammer (Kripp); Mechthild Pistono (Oberwinter), Anne Söth (Bad Breisig) sowie Manfred Wagner und Sebiha Breil (beide Sinzig).

(Artikel vom 5. September 2005)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.09.2005

<< zurück