BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Fotoausstellung zeigt Flüchtlingskinder

Kreisverwaltung: Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr ehrenamtlich aktiv

Mit der Fotoausstellung „Wir leben hier – Flüchtlingskinder und einheimische Kinder im Alltag“ würdigen der Kreis Ahrweiler und die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. die bundesweite „Interkulturelle Woche“.

Die Ökumenische Flüchtlingshilfe mit ihrem Vorsitzenden, Pfarrer Klaus Neufang, Pfarrer Udo Grub und Asylberaterin Ina Fischer sei ein wichtiger Ansprechpartner für die Kreisverwaltung, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Als gemeinsames Themenfeld nannte er das Zuwanderungsgesetz und Asylverfahren.

Die Ökumenische Flüchtlingshilfe unterstützt Flüchtlinge im AW-Kreis, etwa bei Arztbesuchen, Kindergartenfragen, Einschulungen, der Arbeitssuche und Behördengängen. Ehrenamtliche Helfer übernehmen diese Aufgaben. Den Schwerpunkt sieht der Verein in der Vorbereitung und Begleitung von Asylverfahren. In Bad Neuenahr-Ahrweiler werden Sprachkurse angeboten. Der Verein bemüht sich, die religiöse und kulturelle Identität der Flüchtlinge zu wahren. Die Fotopräsentation, die bis 21. Oktober im Kreishaus zu sehen ist, stellt Kinder vor, die als Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern nach Deutschland kamen und hier leben.

FOTO:
Ausstellung eröffnet: Landrat Dr. Jürgen Pföhler (v.l.), Pfarrer Klaus Neufang und Asylberaterin Ina Fischer (4.v.l.) mit ersten Gästen der Flüchtlings-Dokumentation im Kreishaus.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.09.2005

<< zurück