BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ausbilder-Betriebe werden gefördert

Betriebe, die Ausbildungsplätze schaffen, können mit Zuschüssen rechnen. Gewerbliche Unternehmen und Freiberufler erhalten zinsgünstige Darlehen durch die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). Darauf machen die Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam.

Auszubildende, die bis 30. September 2005 noch nicht vermittelt wurden, werden mit einem Zuschuss von 5.110 Euro gefördert. Das Darlehen beträgt für jeden zusätzlichen Ausbildungsplatz bis zu 35.000 Euro, pro erneuerten Ausbildungsplatz 25.000 Euro sowie bei Existenzgründern und Existenzsicherern einheitlich bis zu 35.000 Euro. Das Darlehen wird über die finanzierende Hausbank beantragt. Die zuständige Kammer muss die Angaben des Unternehmens bestätigen. Die ISB nimmt Anträge bis 31. Dezember 2005 an. Info: Ruf 06131/ 985-359 www.isb.rlp.de/aktuelles.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.10.2005

<< zurück