BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wandern und Wissen in neuer Auflage

Broschüre zur Historischen Straße liegt aus – Alte Eisenverhüttungsstelle neu entdeckt – Gewässer an „Deubelsburg“ renaturiert

Die Broschüre zur „Historischen Straße“ zwischen Ahrweiler, Ramersbach, Schalkenbach und Heckenbach und ist in aktualisierter Form und erhöhter Auflage neu erschienen. Zwei Wanderstationen, an denen bereits Schautafeln stehen, wurden zusätzlich aufgenommen.

„Durch die Historische Straße werden Heimatgeschichte und Kulturlandschaft in Wert gesetzt und anschaulich gemacht“, betonte Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der das aktualisierte Projekt mit den Vertretern der beteiligten Kommunen vorstellte. Für Pföhler verbinden die drei Wanderwege jeweils drei Akzente: historisches Wissen und ökologische Zusammenhänge – und dies gepaart mit einem unmittelbaren Naturerlebnis.

Nachdem auch die zweite Auflage der Broschüre vergriffen war, haben der Kreis, die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie die Verbandsgemeinden Brohltal und Altenahr jetzt 20.000 Stück der 56-seitigen Schrift drucken lassen. Neu sind zwei Punkte auf dem Köhler- und Loheweg in den Gemarkungen Schalkenbach und Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Zum einen wurde eine alte Eisenverhüttungsstelle im Wald oberhalb von Obervinxt neu entdeckt und bearbeitet. Nach umfangreichen Recherchen hat der Grafiker Andreas Schmickler eine Rekonstruktionszeichung angefertigt, die zeigt, wie es hier zu römischer Zeit ausgesehen haben könnte.

Zweiter Punkt ist ein Kleingewässer im Bereich der „Deubelsburg“ zwischen Ramersbach und Schalkenbach. Dabei handelt es sich um eine ehemalige vulkanische Bergkuppe, deren Basalt für den Straßenbau abgebaut wurde. Nach dem Abbau entstand ein Gewässer, das jedoch mit Grünschnitt und Bauschutt verfüllt wurde. Die Kreis-Landespflege hat das Biotop renaturiert. Jetzt finden Grasfrösche, Bergmolche und Erdkröten wieder einen Lebensraum. Für beide Punkte hat die Kreisverwaltung Schautafeln gedruckt und mit Erläuterungen zu Geologie, Historie und Ökologie versehen. Die Gemeinde Schalkenbach sorgte für die Anfertigung und das Aufstellen vor Ort.

Das Landespflege-Projekt „Historische Straße“ besteht aus drei Wanderwegen: dem Wacholderweg in der Gemarkung Heckenbach, dem Eisenweg zwischen Ahrweiler und Ramersbach sowie dem Köhler- und Loheweg in Schalkenbach. Die Broschüren liegen aus bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, den Rathäusern der Städte und Verbandsgemeinden, Tourismusorganisationen und weiteren öffentlichen Stellen.

FOTO:
Die Historische Straße und die neue Broschüre als Gemeinschaftsprojekt: die Bürgermeister Achim Haag (Altenahr, v.l.) und Hermann Höfer (Brohltal), der Erste Beigeordnete Guido Orthen (Bad Neuenahr-Ahrweiler) und Landrat Dr. Jürgen Pföhler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.11.2005

<< zurück