BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

7.000 Quadratmeter Solarmodule bis Monatsende vollständig montiert

Photovoltaik: Sieben von neun Dächern sind fertig – PJG in Arbeit, Kreishaus in Planung

Das Solarprogramm des Kreises Ahrweiler steht kurz vor der kompletten Fertigstellung. Auf sieben von neun Dächern sind die Photovoltaik-Module installiert, die aus Sonneneinstrahlung Strom erzeugen. Ende November sollen alle neun vorgesehenen Dächer der kreiseigenen Schulen und der Kreisverwaltung mit insgesamt 7.000 Quadratmetern Solarflächen bestückt sein, kündigte Landrat Dr. Jürgen Pföhler an.

Der Landrat: „Nach dem Schulbauprogramm und dem Ausbau der Neuen Medien handelt es sich bei diesem ökologischen Vorzeigeprojekt um den dritten großen Investitionsschub an unseren Schulen.“ Für diese Photovoltaik-Initiative sei der AW-Kreis als Leitprojekt des Landes Rheinland-Pfalz im Klimaschutz ausgezeichnet worden. Solarstrom sei anerkannt umweltfreundlich und rechne sich auch wirtschaftlich. In 20 Jahren seien durch die Einspeisung des produzierten Stroms aus Sonnenenergie nach Abzug der Investitionskosten bis zu 500.000 Euro Gewinne zu erwarten.

Diese Rendite solle in den Kreishaushalt fließen und damit den Schulen und dem Schuldenabbau zugute kommen, erklärte der Landrat weiter. Das gesamte Auftragspaket für alle Dächer umfasse 3,7 Millionen Euro. Die 7.000 Quadratmeter Module produzierten rund 700 Kilowatt-Peak Strom, die jährlich etwa 600.000 Kilowattstunden Stromerträge im Wert von 300.000 Euro brächten, so Pföhler.

Derzeit laufen die Bauarbeiten auf dem Peter-Joerres-Gymnasium (PJG) und die Planungen für das Gebäude der Kreisverwaltung. Dort, auf dem Flachdach des Kreishauses in der Ahrweiler Wilhelmstraße, informierte der Landrat jetzt die Gesellschafterversammlung der „Solarstrom Ahrweiler GmbH“, bei denen es sich um Mitglieder aus den Kreistags-Parteien handelt.

Bei den neun kreiseigenen Schulen handelt es sich neben dem PJG um das Are-Gymnasium Bad Neuenahr, das Rhein-Gymnasium Sinzig, das Erich-Klausener-Gymnasium Adenau, die Realschule Ahrweiler, die Berufsbildende Schule, die Don-Bosco-Schule im Schulzentrum Bachem, die Janusz-Korczak-Schule in Sinzig und die Nürburgringsschule in Wimbach.

FOTOS:
Auf der Höhe der Zeit: Landrat Dr. Jürgen Pföhler führte die Gesellschafterversammlung der Solarstrom Ahrweiler GmbH auf das Dach der Kreisverwaltung, wo in Kürze eine Solaranlage installiert wird.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.11.2005

<< zurück