BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mehrsprachige Informationsoffensive gegen Tierseuchen gestartet

Mit Merkblättern in acht Sprachen hat die Kreisverwaltung Ahrweiler eine neue Informationsoffensive gegen die Gefahr von Tierseuchen gestartet. Die Hinweise gegen die Verbreitung der Vogelgrippe richten sich an deutsche und ausländische Bürger sowie Reisende.

Bei Reisen in bestimmte Länder Asiens sowie nach Kroatien, Rumänien, Russland und die Türkei soll der direkte Kontakt zu Geflügel und der Besuch von Geflügelmärkten vermieden werden. Das Fleisch und Produkte von Geflügel sollten nur gekocht oder durchgebraten verzehrt werden. Die Einfuhr von Geflügel und anderen Vögeln, Geflügelfleisch, Federn und unbehandelten Jagdtrophäen aus besagten Ländern in die Europäische Union sei verboten. Die Merkblätter in deutscher, chinesischer, englischer, französischer, kroatischer, rumänischer, russischer und türkischer Sprache liegen in der Kreisverwaltung und den Rathäusern aus und wurden über den Kreis-Ausländerbeirat verteilt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.12.2005

<< zurück